Benefizkonzert begeisterte Besucher

Benefizkonzert begeisterte Besucher
Beeindruckten mit Spielfreude und Talent: v-l.n.r. Veronika Ittermann, Marco Sanna, Iva Jovanovic, Violina Petrychenko, Andreas Illgner, Jeremias Mameghani, und Puria Roya.
Benefizkonzert begeisterte Besucher
Die ev. Lukaskirche in Kaarst Holzbüttgen wurde zum Konzertsaal.
Benefizkonzert begeisterte Besucher
Ein anspruchsvolles und mitreißendes Programm; vorgetragen mit viel Herzblut: einfach klasse!
Benefizkonzert begeisterte Besucher
Sonatine in G-Dur für Violine & Klavier von Antonin Dvorak: Andreas Illgner (Violine) und Jeremias Mameghani.mias Ma
Benefizkonzert begeisterte Besucher
Freuten sich über den Anerkennung der Konzertbesucher: die jungen Talente aus der Ukraine, dem Irak, Italien und Deutschland.
Benefizkonzert begeisterte Besucher
Marco Sanna assistiert beim Klavier-Duett von Schubert: Violina Petrychenko gemeinsam mit Jeremias Mameghani.
Benefizkonzert begeisterte Besucher
Pause nach gut 60 Minuten: die Gäste sind begeistert.
Benefizkonzert begeisterte Besucher
So gut wie alle Plätze waren belegt. Ein schöner Erfolg!
Benefizkonzert begeisterte Besucher
Musikfans genießen das Klavierspiel von Marco Sana (Sonate Nr. 28 von Beethoven)
Benefizkonzert begeisterte Besucher
Puria Roya spielte mit viel Gefühl Gitarre und bekam viel Applaus für seine Darbietung.
Benefizkonzert begeisterte Besucher
Für das leibliche Wohl war benefalls gesorgt. Herzlichen Dank an die Helfer & Spender.
Benefizkonzert begeisterte Besucher
Ute Walter (öku. Arbeitskreis Asyl, li.) im Gespräch mit Andreas Vollmert (Mitte) und Anneli Palmen (Soz. AUsschuss Kaarst, r.)
Benefizkonzert begeisterte Besucher
Ein gelungener Abend mit viel Freude!

Mit Musikstücken von Beethoven, Haydn und Chopin begann das Benefizkonzert am Freitagabend in evangelischen Lukaskirche in Kaarst-Holzbüttgen. Die zahlreichen Konzertbesucher ließen sich von der Spielfreude der Künstler begeistern und genossen den Abend mit exzellenten Darbietungen am Klavier, im Duett mit Violine oder an der Gitarre. Zu den talentierten Musikern zählten Veronika Ittermann, Marco Sanna, Iva Jovanovic, Andreas Illgner, Puria Roya, Violina Petrychenko und Jeremias Mameghani, der die jungen Talente für diese Veranstaltung gewinnen konnte. Alle Künstler verzichteten für das Benefizkonzert auf ihre Gagen. Während der rund 90 minütigen Musikvorträge wurden auch Stücke von Dvorak, Barvinsky, Schamo und Debussy gespielt. Das Publikum dankte den Solisten und den Duettpartnern mit anhaltendem Applaus. Der Erlös des Abends kommt der ehrenamtlichen Arbeit des Ökumenischen Arbeitskreises Asyl sowie der Flüchtlingshilfe in Kaarst zu Gute.

Artikel der NGZ online