Möbelspenden - was gibt es zu beachten

Wir freuen uns immer über Möbel- und Sachspenden. Und wir unterstützen gerne alle, die umziehen, mit diesem System.

Herzlichen Dank an alle Spender, Helfer und Paten für Ihre vielfältige Unterstützung!

Was gibt es bei unserem System zu beachten?

1. Wir machen das alles ehrenamtlich in unserer Freizeit. D.h. wir sind kein Unternehmen, wir machen keine Entrümpelungen und wir können auch nicht sofort etwas abholen, wenn jemand etwas anbietet.

2. Wir haben kein Lager um alles unterzubringen. Daher bitten wir die Sachen in unserem Onlinesystem einzustellen und wenn wir etwas brauchen, rufen wir an und wenn es noch da ist, freuen wir uns. Wenn nicht auch gut. Toll ist auch, wenn jemand Sachen zu einer Wohnung direkt bringen kann.

3. Wir helfen gerne, wenn es uns möglich ist, aber wir brauchen auch die Hilfe z.B. der betreuenden Paten und Freunde der Umziehenden.

4. Wer umzieht muss beim Jobcenter einen Transporter anmieten. Das wird bezahlt! Dazu sind drei Angebote von unterschiedlichen Leihwagenfirmen einzureichen.

Ein Fahrer ist zu suchen, er wird nicht gestellt und sollte einen passenden, gültigen Führerschein bei der Autovermietung vorlegen können.

Die Flüchtlingshilfe Kaarst e.V. bitte um Beachtung,
Vielen Dank für das Verständnis.